Festival für Spielräume der Öffentlichkeit

Duality

duality

Duality ist ein Platformer (Jump 'n Run Spiel), das aus zwei verschiedenen, aber kausal verbundenen Welten besteht: Wenn der Spieler in der ersten Welt läuft oder springt, tut er das auch in der zweiten. Ziel ist es, beide Welten gleichzeitig durchzuspielen - eine Welt kann ohne die andere nicht geschafft werden.

Das Spiel bezieht sich auf das Dualitätskonzept aus der Wissenschaft und überführt es in ein Computerspiel: Duality bezieht sich auf die Möglichkeit, ein Problem zu lösen, indem man es in ein äquivalentes "duales" Problem umwandelt, oft, indem man Stück für Stück das eigentliche Problem löst. In diesem Prozess werden primäre/duale Lösungen kreiert, mit deren Hilfe das Originalproblem effektiver und akkurater gelöst werden kann. Das Genre des Platformers wird archetypisch benutzt und reflektiert die Einfachheit des Konzepts. Übliche Kontexte werden zerstört, und der Spieler wird vom Game Design irritiert.

Wie kann ein simples Computerspiel so einfach sein, dass man ein ganzes Team braucht, um es zu besiegen?

Format: Spiel

  • Freitag, 03.10.2014 16:30 – 22:00
  • Samstag, 04.10.2014 11:00 – 20:00
  • Sonntag, 05.10.2014 11:00 – 17:00

Martin Reiche (DE)

www.martinreiche.com @artsci_berlin

Martin Reiche ist ein audiovisueller Künstler, der in Berlin lebt und arbeitet. Er ist Mitbegründer der Forschungsgruppe Subformat und beschäftigt sich mit Forschung zur Raumtheorie und zu räumlichen Phänomenen der Digitalisierung. Er präsentiert regelmäßig auf professionellen Computer Science und digitalen Kunst und Gaming-Konferenzen.

Developer: The boardgame

Developer: Das Brettspiel ist ein Kachel-Lege-Spiel für 2 bis 4 Spieler. Die Spieler versuchen ihre Bewegungen so zu organisieren, dass sie am Ende des Spiels die meisten Prestige-Punkte haben. Der Bau großer Bürogebäude und moderner Einkaufszentren erhöht nicht nur das Ansehen der Stadt, sondern schafft auch neue Arbeitsplätze, um neue Einwohner zu gewinnen. Zu Beginn des Spiels können die Spieler kleine Gebäude bauen, werden im weiteren Verlauf des Spiels aber auch zu großen Projekten wie Flughäfen oder Olympiastadien übergehen.

Gute Stadtplanung hat auch einen Einfluss darauf, wie beliebt und modern die Stadt im Vergleich zu anderen Städten ist. Beginne also jetzt damit zu planen, wie du die schönste Stadt in der Region bauen kannst.

Sollen wir nun die Stadt planen, während wir an einem schweren Schreibtisch sitzen und aus dem Fenster schauen?

Format: Spiel

  • Freitag, 03.10.2014 17:30 – 18:30
  • Sonntag, 05.10.2014 11:00 – 17:00

Grupa MV - Viola Kijowska, Marcin Ropka (PL)

www.facebook.com/grupamv

Grupa MV wurde 2010 von Viola Kijowska und Marcin Ropka gegründet. Sie konzentrieren sich vor allem auf zwei Bereiche: 1) die Organisation von Stadtspielen auf den Straßen und Plätzen der Stadt, und 2) Konzeption und Testen von Brettspielen sowie die Unterstützung neuer Spielautoren. Bis jetzt haben sie mehr als 10 urbane Spiele organisiert und die gleiche Anzahl von Brettspielen erfunden. Grupa MV unterstützt junge Brettspiel-Designer aktiv und bringt polnische Karten-und Brettspiel-Designer und -Tester aus dem Umfeld von Krakau zusammen. Das Hauptziel der Gruppe ist es, sich regelmäßig zu treffen, um Spiel-Prototypen zu testen.